Wer sich jetzt das Kartenspiel Artifact bei Steam kauft, erhält weniger als die Käufer der ersten Stunde. Denn wie aus der aktualisierten Produktbeschreibung hervorgeht, gibt es mittlerweile nur noch fünf Kartenpackungen als Bonus. Kurz nach dem Release waren es noch zehn Packungen.

Wenn ihr euch kurz nach dem Release das digitale Sammelkartenspiel Artifact gekauft habt, gab es als kleine Einstiegshilfe unter anderem zehn Kartenpackungen. Doch mittlerweile hat Valve das geändert, denn die Anzahl der Packungen für Neukunden ist ab sofort auf die Hälfte reduziert.

Somit gibt es momentan nur noch fünf solcher Packungen zum Einstieg von Artifact . Diese Änderung geschieht wohl im Zuge des jüngsten Updates, das unter anderem eine Art Levelsystem einführt, bei dem ihr Kartenpackungen als Belohnung für das Erreichen bestimmter Ränge erhaltet. Außerdem gibt es ab sofort ein Account-Levelsystem, das eure Erfahrung mit dem Spiel abbildet. Hinzu kommen unabhängige Wertungen für Spiele mit eigenen Decks sowie mit Draft-Decks.

Die Änderung beim Umfang der Verkaufsversion von Artifact mag angesichts dieser Neuerungen durchaus sinnvoll erscheinen. Dennoch ist es verständlich, wenn sich neue Spieler zunächst ein wenig benachteiligt fühlen.